Altstadt braucht Leben

Altstadt braucht Leben

Es mag sein, dass die Salzburger Altstadt hin und wieder von einem „Event“ verschont werden soll. Aber zu behaupten, wie gelesen, dass der weltberühmte Salzburger Christkindlmarkt 42 Tage die Altstadt „blockiert“, ist ein starkes Stück.

Rupertikirtag, Christkindlmarkt, Linzergassen– Kaiviertelfest und Oldtimer-Treff, um einige Beispiele zu nennen, sind belebende, herzerfrischende traditionelle Glücksbringer für Bewohner, Einheimische von außerhalb der Landeshauptstadt und unsere Gäste. Die Stadt muss leben.

Ein besonderes Ärgernis ist jedoch der zunehmende Missbrauch der Rechten und Linken Altstadt durch die ausufernden Demonstrationszüge. Daher ist die Forderung zu stellen für eine gerechte Verteilung der Demo–Lawine z.B. zu den zahlreichen EKZ–Giganten, denn dort gibt es genug Asphaltflächen, ohne dass das Demo–Recht in Frage gestellt wird. Lasst endlich das Weltkulturerbe in Ruhe, welches wir als Vätererbe zu erhalten haben.

Josef Fritzenwallner

Landesobmann Wirtschaftsliste Salzburg