Offener Brief an Ministerpräsident Söder

Wirtschaftsliste Aktuelles

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident!

Sie haben ihre Landsleute aufgefordert nicht ins Ausland zu fahren, sondern im schönen Bayern den Urlaub zu verbringen. Das ist nicht nur Ihr gutes Recht, um nicht zu sagen sogar ihre Pflicht, auf die gebeutelte Tourismuswirtschaft in Bayern zu schauen. Dass sie aber im selben Atemzug hinzugefügt haben „Fahrt nicht nach Österreich“, ist mehr als ein starkes Stück. So etwas hatten wir schon einmal. Und das war wahrlich keine gute Zeit, mit der 1000 Reichsmark Sperre. Werden Sie mit ihrem Sager selber fertig.

Nun habe ich mich entschlossen, nachdem ich jahrelang ein Kfz „Made in Bayern“ fuhr, einen fahrbaren Untersatz „Made in Südkorea“ zu bestellen. Dazu kommt noch, dass Südkorea die Pandemie professioneller als die BRD bekämpft.Trotzdem warte ich als geborener Freilassinger darauf, meine Verwandten und Freunde „drüben“ wieder einmal besuchen zu dürfen. Nicht zuletzt werden meine Freunde und ich die Gastronomie in Österreich hoffentlich bald wieder frequentieren können.

Was aber miteinschließt, dass, wenn Ihr „Eisener–Corona–Vorhang“ wieder hochgeht, die hervorragende Gastronomie in der guten bayrischen Nachbarschaft uns als Gäste wiedersehen wird. Wir lassen niemanden im Stich. Die Zeiten von Kamerad Knobelbecher und Kamerad Schnürschuh sind Gott sei Dank vorbei.

Hochachtungsvoll

Komm. Rat Helmut Haigermoser
Ehrenobmann der Wirtschaftsliste Salzburg